Deutsch

Kennen Sie eigentlich unsere sanften Warenvorschübe?

Es ist hinlänglich bekannt: Der Kunde kauft nur das, was er sehen kann. Deshalb bedarf es im Handel der regelmäßigen und dauernden Regalpflege. Um das kosten- und zeitintensive Ausrichten und Neupositionieren der Ware zu umgehen, lohnt sich die Investition in ein Regalordnungssystem – es wird sich allein durch die Reduzierung der Regalpflegekosten bereits nach wenigen Wochen bezahlt machen.

Ein Regalordnungssystem besteht in der Regel aus Fachteilern, Warenvorschüben und entsprechenden Befestigungsschienen. Doch wie funktioniert ein Warenvorschub und was ist an den Slow-Feed-Pushern von Oechsle so besonders?

Eine Feder verbindet das Schiebergehäuse mit dem Frontanker, der in einer Schiene an der Regalvorderkante befestigt ist. Produkte, die zwischen Schiebergehäuse und Frontanker platziert sind, werden mit Federkraft kontinuierlich zur Regalvorderkante geschoben. Für schwer gleitende Produkte sowie auf Drahtböden wird zusätzlich noch eine Führungsschiene verwendet. Eine kleine Rampe am Frontanker hebt die vorderste Packung immer leicht greifbar an. Über die Wahl der Federstärke (zwischen 2 und 14 Newton) lässt sich die Vorschubkraft einfach an unterschiedliche Regalbestückungen anpassen. In Abhängigkeit von Gewicht und Tiefe der Produktpackung wird der geeignete Warenschieber ausgewählt.

Zusätzlich zu den Standard-Vorschüben hat Oechsle die Slow-Feed-Pusher entwickelt. Der besondere Warenvorschub, der trotz leistungsstarker 10-N-Feder sanft zu empfindlichen Produkten ist. Bei dieser Vorschubvariante gleiten die Produkte dank eines speziellen Mechanismus mit angepasster Kraft gleichmäßig langsam und kontrolliert an die Regalfront. Der Slow Feed unterstützt zudem beim Befüllen mit neuen Produkten. Wird der Warenvorschub zuerst nach hinten gedrückt, können die Produkte durch den entstehenden Verzögerungseffekt leicht mit beiden Händen in das Fach eingeräumt werden. Auch für gestapelte Produkte ist der Slow-Feed-Warenvorschub geeignet: Die Waren gleiten sanft nach vorne, so kann der Platz im Regal immer optimal genutzt werden. Einen weiteren Zusatznutzen In Kombination mit transparenten Abdeckungen bildet dieser Pusher zudem einen sicheren Schutz vor Diebstahl. Da die Produktpackungen nur langsam nach vorne gleiten, ist es unmöglich, mehrere Packungen in einem Griff zu entnehmen. Die Produkte sind sicher und trotzdem nicht weggesperrt, und bleiben gleichzeitig attraktiv platziert und für den Käufer frei zugänglich.

Sind Sie auf der Suche nach dem richtigen Warenvorschub für Ihre Produkte? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir bringen alle Produkte in die ersten Reihen der Regal.

Jetzt beraten lassen

Tags: OEK stories